Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 14. Juni 2021 13:52 Uhr

Höxter blüht auf: HVV richtet Blumenschmuckwettbewerb in der Altstadt aus

Von links: Wilfried Henze (AK-Vorsitzender), Andrea Dangela (stellv. Bürgermeisterin), Norbert Drews (HVV-Vorsitzender) und Bernhard Ruban (HVV-Schriftführer)

Höxter (TKu). Höxter blüht auf! Im Zuge der Landesgartenschau 2023 hat sich der Heimat- und Verkehrsverein Höxter (HVV) eine ganz besondere Aktion ausgedacht, um Höxter ein Stück weit attraktiver zu gestalten. Der HVV möchte die Innenstadt mit Hilfe der dort lebenden Bewohner:innen verschönern und die Gestalter:innen bzw. Bewohner:innen für ihre schönsten Vorgärten, die schönsten bepflanzten Balkone oder die schönsten Blumen-Fassaden mit Preisen belohnen. Angesprochen sind allerdings nur die Bewohner:innen der historischen Altstadt von Höxter. Die Idee dieser Aktion stammt vom Arbeitskreis „Stadtbildpflege im Heimat- und Verkehrsverein Höxter“. Sie soll im Vorfeld der Landesgartenschau Akzente setzen und einen Beitrag zur Stadtverschönerung leisten. Ein Gelingen des sogenannten „Blumenschmuckwettbewerbes“ liegt dem HVV sehr am Herzen, der sich traditionell seit fast 140 Jahren für die Stadtbildpflege und Stadtverschönerung einsetzt und aus dem einst gegründeten „Verschönerungsverein“ hervorgeht. Einer Anmeldung vorab bedürfe es nicht, erklärt der HVV-Vorsitzende Norbert Drews. Eine Jury werde in diesem Sommer an einem noch nicht festgelegten Tag durch die Altstadt gehen und den Blumenschmuck begutachten, um daraus die schönste Pracht auszuwählen, betont Wilfried Henze, Sprecher des Arbeitskreises Stadtbildpflege im HVV.

Das Teilnahme-Gebiet umfasst neben der historischen Altstadt auch noch den Stadtwall hinter der Stadtmauer. Der HVV Höxter wird das Bemühen um ein einladendes Erscheinungsbild belohnen und verspricht entsprechende Anerkennungspreise sowie eine Urkunde. Wichtig sei laut dem HVV-Vorsitzenden Norbert Drews, dass der Blumenschmuck für den Betrachter von der Straße aus sichtbar sein muss. Drews führt weiter aus: „Nachdem die frostfreien Nächte im Mai eine Anpflanzung zulassen, sollten die Anwohner der historischen Altstadt beginnen, ihre Ideen umzusetzen und Fenster und Balkone, Hauseingänge und Vorgärten entsprechend in Szene zu setzen.“ Der HVV möchte auch Umweltakzente setzen und hofft darauf, dass die Bürgerinnen und Bürger ihre Ideen auch freundlich für Insekten, Bienen und Vögel gestalten. Dem beständig schrumpfenden Lebensraum der heimischen Insekten und Vögel möchte der HVV damit auch entgegenwirken. Jedes Arrangement, jede Pflanzung, egal ob opulent oder klein leiste den gewünschten Beitrag und sei beim Blumenschmuck-Wettbewerb des HVV willkommen, so Norbert Drews.

Die Gewinner:innen dieses Wettbewerbs werden zur Preisverleihung in das historische Rathaus eingeladen. Sollte dies wegen der Corona-Krise noch nicht möglich sein, sollen die Preise auf einem kontaktarmen Weg zugestellt werden. Es werden mehrere Einkaufsgutscheine der Werbegemeinschaft Höxter an die Sieger überreicht. Damit möchte der HVV die in der Corona-Krise schwer getroffenen Gewerbebetrieben unterstützen und ein Zeichen des Zusammenhalts in Höxter setzen, wie Norbert Drews betont. Der Wettbewerb findet erstmalig statt und soll mindestens bis zur Landesgartenschau im Jahr 2023 fortgesetzt werden. Jedes Jahr soll ein neuer Schwerpunkt gesetzt werden, erklärt Arbeitskreissprecher Wilfried Henze. Die HVV-Vorstandsmitglieder Norbert Drews, Wilfried Henze und Bernhard Ruban (Schriftführer) stellten der stellvertretenden Bürgermeisterin Andrea Dangela das Projekt am blumenprächtigen Eingangstor in der Westerbachstraße gegenüber vom Stadthaus vor. Dangela freue sich über diese kreative Idee des HVV, die laut Dangela nicht nur zu einem attraktiveren Erscheinungsbild von Höxter beitrage sondern auch das Engagement der Bürgerschaft im Zuge der bevorstehenden Landesgartenschau verstärke.

Foto: Thomas Kube

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang