Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Mittwoch, 07. April 2021 17:01 Uhr

Schneeglatte Straße – Fahrer schwer verletzt: Lkw-prallt gegen Baum und versperrt Bundesstraße

Willebadessen (red). Schneereiches Wetter im April hat für glatte Straßen im Kreis Höxter geführt. Auf der Bundesstraße B252 zwischen Warburg und Peckelsheim war aus diesem Grund ein Lkw gegen einen Baum geprallt. Der 58-jährige Fahrer verlor am Dienstagabend gegen 23.30 Uhr in Höhe „Gut Alfredshöhe“ aufgrund der Glätte die Kontrolle seines Fahrzeuges, kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Der Lkw-Fahrer zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, dass er nach notärztlicher und rettungsdienstlicher Versorgung in ein Krankenhaus nach Kassel transportiert werden musste. Durch den Unfall stellte sich der Lkw quer zur Fahrbahn, wodurch die B252 für mehrere Stunden gesperrt blieb. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr aus Peckelsheim konnten den Schwerverletzten laut ihrem Einsatzleiter Jochen Behler vom Löschzug Peckelsheim aus der Fahrerkabine befreien. Um den Lkw zu bergen musste eine Spezialfirma anrücken. Ausgelaufene Betriebsstoffe am Lkw haben die Feuerwehrleute mit Spezialbindemittel aufgenommen. Ein ebenfalls hinzu alarmierter Rüstwagen der Freiwilligen Feuerwehr Warburg kam nicht mehr zum Einsatz laut der Freiwilligen Feuerwehr Willebadessen, Löschzug Peckelsheim. Die Feuerwehr war fast vier Stunden im Einsatz.

Fotos: Löschzug Peckelsheim

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang