Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Sonntag, 14. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Godelheim (TKu). Erneut hat sich im Zentrum von Godelheim auf der stark frequentierten Bundesstraße 64/83 ein Verkehrsunfall mit Verletzten ereignet, der zu erheblichem Stau in beide Richtungen geführt hat. An dem Unfall waren drei Fahrzeuge beteiligt, darunter ein Lastwagen. Zwei Personen wurden leicht verletzt und es entstand ein Sachschaden von mehr als 80.000 Euro.

Der Unfall ereignete sich am Mittwoch gegen 13 Uhr in der Nähe der Bäckerei Klingenberg, ehemals Driehorst. Ein 29-jähriger Fahrer eines elektrisch betriebenen FIAT 500 geriet aus bisher unbekannten Gründen in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem Lastwagen aus dem Landkreis Schwäbisch Hall. Auch ein VW Polo, der hinter dem FIAT fuhr und von einem 54-Jährigen gesteuert wurde, wurde in den Unfall verwickelt. Beide Pkw-Fahrer wurden mit leichten Verletzungen von Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der 57-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Alle beteiligten Fahrzeuge erlitten Totalschaden, wie die Polizei mitteilte.

Die Löschgruppen Godelheim und Ottbergen der Freiwilligen Feuerwehr Höxter sicherten gemeinsam mit der Polizei die Unfallstelle ab und beseitigten auslaufende Betriebsstoffe. Um den durch die Vollsperrung der Bundesstraße entstandenen Rückstau, der bis Höxter reichte, etwas zu verringern, wurden die Fahrzeuge über den Parkplatz beim Dönergeschäft ABU-Döner zurückgeleitet. Etwa zweieinhalb Stunden nach dem Unfall konnte die Bundesstraße wieder einseitig befahren werden. Erst am 27. Juni dieses Jahres hatte sich nur wenige Meter weiter auf der B64/83 im Ortskern ein ähnlicher Unfall ereignet, bei dem ebenfalls ein Pkw in den Gegenverkehr geraten war.

 Foto: Thomas Kube

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld images/werbung/eckfeld/2023_10_16_Schwager_Holzminden.jpg