Freitag, 09. August 2019 09:24 Uhr

Freibad Höxter: Freier Eintitt als Entschädigung für die Bürgerinnen und Bürger für die restliche Saison

Höxter (TKu). Nach vierjähriger Pause kann in diesem Sommer endlich wieder im Höxteraner Freibad geschwommen werden. Eigentlich sollte das Bad bereits geöffnet haben, aber die Witterung und die Insolvenz einer Baufirma haben die Fertigstellung verzögert. Bürgermeister Alexander Fischer hätte gerne früher eröffnet, doch die genannten Umstände haben zu den Verzögerungen geführt. Am Samstag, den 17. August wird das Bad um 11 Uhr wieder öffnen. Die Öffnung werde jedoch ohne feierlichen Rahmen erfolgen. Eine entsprechende Feier ist fürs nächste Jahr geplant, berichtet Bürgermeister Alexander Fischer. Für alle Badbesucher werde der Eintritt in diesem Jahr frei sein. Wer möchte, der könne jedoch einen Obolus für den Förderverein spenden, sagte Bürgermeister Fischer. Der kostenlose Eintritt sei eine Entschädigung für die Bürgerinnen und Bürger für die lange Wartezeit auf das neue Freibad, so Fischer. Man wolle damit aber auch das Interesse an der Freibadsaison 2020 wecken. Das vorhandene Blockheizkraftwerk soll das Wasser in dem Edelstahlbecken auf durchschnittlich 25 Grad erwärmen, bei Bedarf sogar bis 28 Grad und bei kühlem Wetter soll das Wasser konstant auf 22 Grad. Der ausgelegte Rollrasen muss noch festwachsen. Vor nächstem Jahr dürfe der Rollrasen nicht betreten werden. 3,6 Millionen Euro habe die Sanierung, die nun auch barrierefreundlich ist und in enger Zusammenarbeit mit dem Denkmalschutzamt umgesetzt wurde, insgesamt gekostet.

Ein Kinderspielplatz und die Gastronomie sind noch in Planung. Zunächst wolle der Imbissbetreiber vom Campingplatz den Imbisswagen im Bad wieder öffnen. Für Attraktivitätssteigerungen möchte aber auch weiterhin der Freibad-Förderverein sorgen. 30 neue Sitzbänke hat der Förderverein schon jetzt fürs Freibad zur Wiedereröffnung auf Eigeninitiative zusammengesetzt und aufgestellt. Unterstützung gibt es auch durch 32 Sponsoren, dessen Namenszüge auf einer Infotafel im Eingangsbereich zu sehen sind. Optisch habe das Bad jedenfalls durch den Abriss des alten Technikgebäudes vor Kopf deutlich an Qualität gewonnen, meint Georg Beverungen, Sachgebietsleiter der Abteilung Hochbau. Stattdessen ist die neue Technik nun in einem kleinen und versteckten Gebäude untergebracht. Bürgermeister Fischer dankte allen Beteiligten, die daran mitgewirkt haben, dass das 1936 erbaute Bad erhalten und wieder in Betrieb genommen wurde. Die geplanten Öffnungszeiten sind je nach Wetterlage von montags bis freitags von 11:00 bis 20:00 Uhr, samstags und sonntags von 11:00 bis 19:00 Uhr sowie dienstags und donnerstags zusätzlich von 6:30 bis 8:30 Uhr für die Frühschwimmer. Wie lange das Freibad noch geöffnet sein wird, hänge vom Wetter ab.

Fotos: Thomas Kube

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hoexter-news.de